Einblicke in die Kunsttherapie

Gestern Abend haben wir in der Weiberwirtschaft den Vortrag „Bilder aus der Seele – Wirkfaktoren der Kunsttherapie“ von Christine Thomssen-Betz gehört.  Auf den ersten Blick ist das kein Business-Thema, außer vielleicht für die vortragende Kunsttherapeutin. Der „zweite Blick“ ist aber durchaus lohnenswert… ganz persönlich und AUCH fürs Business.

Christine stellte in ihrem Vortrag die theoretischen Grundlagen der kunsttherapeutischen Arbeit vor, die Herangehensweisen, die Betrachtungsweisen und erweckte diese, anhand tatsächlicher Beispiele und einer kleinen Ausstellung von Bildern, auf sehr anschauliche und nachvollziehbare Weise zum Leben.

Auch ein Ausflug in ihre wissenschaftliche Arbeit, bei dem man vielleicht an einen knochentrockenen, mit Fachbegriffen gespickten Frontalvortrag denken mag, hat sie mit ganz praktischen Anwendungsbeispielen sehr elegant ins Irdische geholt. Zudem hatte der Abend auch Workshopcharakter, denn es gab eine große Auswahl Malwerkzeuge und Farben und wir haben alle eine in drei Schritte unterteilte, kleine Übung „mitgemalt“, die auch im Anschluss kurz betrachtet und besprochen wurde.

Die Brücke zwischen Theorie und Praxis hat der Vortrag mit Leichtigkeit geschlagen… und hat damit die Kunsttherapie für „uns Laien“ wunderbar
greifbar und nachvollziehbar gemacht. Die eigene Beteiligung, das „am eigenen Leib erfahren“ bei der Übung, hat zusätzlich geholfen – vielleicht vorhandene – Hemmschwellen zu beseitigen und das Potential deutlich aufzuzeigen, das in der Kunsttherapie liegt. Potential sehe ich darin für jede Einzelne ganz persönlich aber auch für Dynamiken in Gruppen… was den Bogen zum Business wieder schließt.

Danke an Christine für diesen horizonterweiternden und kurzweiligen Abend.

No Comments

Be the first to start a conversation

Leave a Reply

Weiberwirtschaft Remscheid e.V.
Unternehmerinnen für Remscheid
und das Bergische Land -
Netzwerk für Unternehmerinnen