Treffen März 2015 „Dafür brenne ich“

„Dafür brenne ich“
heißt es bei der Weiberwirtschaft am Mittwoch in unserer Vorstellungsrunde.

Um „erweitern und austauschen“ geht es beim Netzwerken.

Das endgültige Jahresprogramm für 2015 liegt vor.
Zukünftige Aktionen unseres Vereins sollen diskutiert werden

-und „Der Cityguide“ für Remscheid wird von Frau Felten kurz vorgestellt.

Wir freuen uns auf einen kommunikativen Abend.
Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

 

Veranstaltungsort: Schützenhaus Remscheid
Schützenplatz 1, 42853 Remscheid
Mittwoch, 25.03.2015
Beginn ab 19 Uhr

Treffen Februar 2015 – Auf den Spuren Sindbads, des Seefahrers

Das Sultanat Oman- Ein Diavortrag über ein außergewöhnliches Land am Arabischen Meer

Nicole Frielingsdorf, die jahrelang im Oman
k-neugelebt hat, kennt das Land und die Kultur
der Omanis sehr gut.

„Der Oman ist ein fesselndes Land mit einer
unglaublich facettenreichen Topographie und
einer Jahrtausende alten, spannenden Geschichte.“

Nicole Frielingsdorf entwirft und leitet
außergewöhnliche Studien- und Erlebnisreisen
ins Sultanat Oman.

Dozentin
Nicole Frielingsdorf

Pathfinder
Reisekonzepte und Reiseleitungen
Salemstraße 20
42853 Remscheid

Veranstaltungsort: Schützenhaus Remscheid
Schützenplatz 1, 42853 Remscheid

Mittwoch, 25.02.2015
Beginn 20 Uhr

Treffen Januar 2015 „Wir knüpfen an – freies netzwerken“

„Freies Netzwerken“

Dieses erste Treffen im neuen Jahr wollen wir ganz der Kommunikation widmen.
Infos zu aktuellen Themen und Erfahrungen werden ausgetauscht.
In einem kurzen Blitzlicht haben die Teilnehmerinnen die Gelegenheit,
ihre aktuelle berufliche und vielleicht auch private Position darzustellen.
Außerdem geben wir mit der Jahresplanung einen Ausblick auf unsere
nächsten Treffen.
Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

Veranstaltungsort: Schützenhaus Remscheid
Schützenplatz 1, 42853 Remscheid
Mittwoch, 28.01.2015
Beginn ab 19 Uhr

Ein „löwinnenstarkes“ Jahr für die Weiberwirtschaft

Wir können mit unserem Unternehmerinnennetzwerk auf ein erfolgreiches Jahr 2014
zurückblicken. Wir konnten mehrere neue Mitglieder in unseren Reihen begrüßen.
Der Verein wächst und wir hoffen, dass weitere Unternehmerinnen in den Startlöchern
stehen, um bei uns mitzumachen.
Das Highlight des Jahres 2014 war unsere Aktionsmesse in Remscheid in den
Räumen der Gebäudereinigung Wege, Inh. Susanne Hessenbruch.
Fast 20 Mitglieder haben sich mit ihrem Unternehmen präsentiert.

Wir hatten zahlreiche BesucherInnen, auch aus anderen Netzwerken.
Es wurde diskutiert, begutachtet, genetzwerkt, gelästert und gelacht.
Durch gute Pressepräsenz konnten wir noch besser in Erscheinung treten:
In der Tagespresse, im RS-Internet-TV, in einer Videopräsentation unseres
Mitglieds Edda Görres, Vision3 Rhein-Ruhr Filmproduktion.

Zwei unserer Mitglieder (Irmgard Heger und Susanne Hessenbruch) haben im
November auf der Hindenburgstraße 57 in Remscheid das Ladengeschäft „Sandwich“
eröffnet, in dem sie anderen Unternehmerinnen die Möglichkeit geben, ihre
Dienstleistungen bzw. ihre Produkte anzubieten.
Wir wünschen den beiden viel Erfolg mit ihrer neuen Geschäftsidee.

Das „Sandwich“ ist gleichzeitig Info-Punkt der „Weiberwirtschaft Remscheid e.V.“.
Hier gibt es Informationen zur Mitgliedschaft, zum Jahresprogramm und zu
unseren Unternehmerinnen.

Wir wünschen allen ein besinnliches Weihnachtsfest
und ein gesundes erfolgreiches Jahr 2015.

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Weiber-Weihnachtsfeier 2014

 

 

Video zur Aktionsmesse

Hier ist das Video von Edda Görres zur Aktionsmesse

Treffen September 2014: Der Minijob – da ist mehr für Sie drin!

steylaersWer im Minijob beschäftigt ist, denkt oft, als Aushilfe habe man keine Rechte. Bezahlt werden nur die Stunden, an denen man arbeitet. Das stimmt jedoch nicht! Minijobberinnen und Minijobber sind Beschäftigte mit allen Rechten – und Pflichten – wie sogenannte „Festangestellte“. Ihnen steht bezahlter Urlaub ebenso zu wie Feiertagsbezahlung und Lohnfortzahlung im Krankheitsfall und vieles andere mehr. Gleichstellungsbeauftragte Christel Steylaers erläutert die wichtigsten Vorschriften zum Thema Minijob. In der anschließenden Diskussion wird geklärt, warum der Minijob nicht immer die günstigste Lösung ist für Arbeitnehmerinnen und Arbeitgeber.

Dozentin:
Christel Steylaers
Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte
Stadt Remscheid
Gleichstellung von Frau und Mann

Veranstaltungsort: Schützenhaus Remscheid
Schützenplatz 1, 42853 Remscheid

Achtung Termin auf September verschoben:

Mittwoch, 24.09.2014
Beginn 20 Uhr

Programmausblick für das 2. Halbjahr 2014

 

25.06 2014 Bekomme ich, was ich verdiene?
Sie leisten gute Arbeit. Doch woran erkennen die anderen das?
Lioba Heinzler, Möwe
23.07.2014 WW Sommerfest
WW Mitglieder & friends
27.08.2014 MiniJob’s was muß Unternehmerin beachten
Christel Steylers
24.09.2014  Energiesparen in alten und neuen Häusern
A. Witzki / I. Heger
22.10.2014 Mitgliederversammlung und Netzwerken
26.11.2014 Stadtführung Lennep- Hexen unter sich
17.12.2014 Weihnachten unter Weibern

 

Treffen Juni 2014: Bekomme ich, was ich verdiene?

liobaheinzlerSie leisten gute Arbeit. Doch woran erkennen die anderen das?

Wir kriegen nicht das, was wir verdienen, sondern nur das, was wir ausgehandelt haben. Leistung alleine reicht nicht. Ich muss sie darstellen und verkaufen können.

Für den beruflichen Erfolg kommt es darauf an, mit dem eigenen Profil und den eigenen Fähigkeiten sichtbar zu werden und sich entsprechend zu präsentieren bzw. zu profilieren. Dabei sind Sie der entscheidende Erfolgsfaktor mit Ihren Stärken, Kompetenzen und Ihrer Persönlichkeit. Ob Sie sich oder Ihre Leistung besser präsentieren und verkaufen wollen: immer wird von Ihnen gefordert, die Qualität Ihrer Arbeit transparent zu machen und angemessen darzustellen. Doch gerade Frauen tun sich schwer, die Stärken und den Nutzen ihrer Arbeit herauszustellen. Dabei gibt es einen direkten Zusammenhang: Wie schätze ich den Wert meiner Arbeit selbst ein und wie sieht die monetäre Gegenleistung des Kunden aus?

Inhalte:

  • Was sind innere und äußere Hindernisse für eine angemessene Vergütung?
  • Wie kalkuliere ich meine Preise?
  • Wie bekomme ich, was ich verdiene?

Dozentin:
Lioba Heinzler
Supervisorin DGSv
Coach für Veränderungsprozesse
http://www.moewe-team.de/

Veranstaltungsort: Schützenhaus Remscheid
Schützenplatz 1, 42853 Remscheid
Mittwoch, 25.06.2014
Beginn 20 Uhr

Treffen Mai 2014: „Wie präsentiere ich mich und mein Unternehmen, z.B. auf der Messe?“

…speziell: der Messestand

susanne_freidhofSusanne Freidhof gibt kleine Einblicke in die Auswahl, Herangehensweise und Abwicklung zu einem „perfekten“ Messestand.

Ein Messestand ist ein Instrument der Werbung und dient der Bekanntmachung, Verkaufs-, Absatzförderung, Imagepflege usw.
Damit versucht ein Unternehmen, seine Zielkunden und andere Gruppen wirkungsvoll anzusprechen und sogar zu beeinflussen.
Man stellt seine Vorzüge öffentlich zur Schau.

Da sich viele andere aus der gleichen Branche dort auch versammeln, ist es wichtig herauszustechen, also…

Getreu den „Weisheiten“:
–Klappern gehört zum Handwerk!
–Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft
–not only Sex sells

vor allem…
Ein Messestand ist die Visitenkarte eines Unternehmens!

Veranstaltungsort: Schützenhaus Remscheid,
Schützenplatz 1, 42853 Remscheid
Mittwoch, 28.05.2014
Beginn 20 Uhr

Treffen März 2014: Selbst und ständig?

Wann Unternehmerfrauen die Stopp-Taste drücken sollten

Dozentin Sylvia Haß zu Gast bei der Weiberwirtschaft

Haben Sie auch ständig das Gefühl, Sie führen das Leben einer Flipperkugel, die ständig zwischen den Anforderungen des Alltags, der Familie und des Betriebs hin und hereilt und trotzdem nie fertig wird, geschweige denn zufrieden ist?

Kommt es Ihnen auch manchmal so vor, als würde Ihr Leben nur noch aus Pflicht bestehen ohne die so dringend benötigte Kür?

Machen Sie sich gemeinsam mit Dozentin Sylvia Haß auf eine vergnügliche Reise durch den alltäglichen Pflichten-Dschungel, der oftmals nicht mit dem berühmten Stress von außen gepflastert ist, sondern dem hausgemachten.

Ihr Buch „Burnout – Modekrankheit oder Einzelschicksale? Erfahrungen und Erkenntnisse einer ehemaligen Burnoutlerin“ dient bereits zahlreichen Selbsthilfegruppen als Arbeitsvorlage.

Veranstaltungsort: Schützenhaus Remscheid,
Schützenplatz 1, 42853 Remscheid

Mittwoch, 26.03.2014
Beginn 20 Uhr

Treffen

Wir treffen uns an
jedem 4. Mittwoch im Monat
18:30h Netzwerken & Essen
ab 19:30h offizielles Programm
ab 21h Netzwerken
.
Einzelheiten zu Themen und Orten finden sich unter der Rubrik Treffen.